Wahl des neuen Ministerpräsidenten Hendrik Wüst

Erfolgreiche Arbeit der NRW-Koalition wird fortgesetzt

 

Heute (27.11.2021) hat der Landtag Hendrik Wüst zum neuen Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen gewählt. Dabei erhielt der 46-jährige Münsterländer 103 von 197 abgegebenen Stimmen. Das sind drei Stimmen mehr als die schwarz-gelbe NRW-Koalition hat. Er tritt nun die Nachfolge von Armin Laschet an.

 

Dazu sagt der Essener CDU-Landtagsabgeordnete Fabian Schrumpf:

 

„Ich gratuliere Hendrik Wüst zur Wahl als neuer Ministerpräsidenten des Landes ganz herzlich und wünsche ihm alles Gute für seine neuen Aufgaben. Während seiner Zeit als Verkehrsminister hat er bereits sein politisches Können eindrucksvoll bewiesen. Mit ihm wird die NRW-Koalition die erfolgreiche Arbeit geschlossen fortsetzen. Seine moderne Verkehrspolitik hat Hendrik Wüst auch in unserer Heimatstadt Essen in die Tat umgesetzt. So erhielt die Stadt erst kürzlich mehr als 6,8 Millionen Euro für zwei größere Projekte, von denen alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer profitieren werden.“

 

Gleichzeitig bedankt sich Schrumpf beim scheidenden Ministerpräsidenten Armin Laschet für dessen bemerkenswerte Verdienste für Nordrhein-Westfalen:

 

„Was Armin Laschet nach dem Regierungswechsel 2017 für unser Bundesland erreicht hat, ist mehr als beachtlich. Von Beginn an war seine Politik von Maß und Mitte genau richtig für Nordrhein-Westfalen. Die geräuschlose und erfolgreiche Zusammenarbeit der schwarz-gelben NRW-Koalition ist zu einem großen Teil der Verdienst von Armin Laschet. Unter anderem die Null-Toleranz-Strategie im Bereich der Clankriminalität hat auch in Essen bereits Wirkung gezeigt. Ich persönlich bin ihm sehr dankbar für seine tolle Arbeit als Ministerpräsident.“

 

 

Nach oben